Ein sehr persönlicher Rückblick:

Am Wochenende, vom 16. bis zum 18. September 2022, lief das Kroatien Festival im Rahmen des 833. HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG 2022 – endlich – auf der Hamburger Kehrwiederspitze.

Es begann in der Hauptkirche St. Michaelis, dem Hamburger Michel mit dem internationalen Ökumenischen Gottesdienst. Während des Ökumenischen Gottesdienst wurde die Fürbitte von dem kroatischen Priester in Hamburg, Pater Anto, in kroatischer Sprache gesprochen.

Anschließend, begleitet von 2 Fahnenträgern mit der Hamburger und der Kroatischen Fahne und jungen Damen in ihrer Tracht führte Herr Kristijan Lalić mit seinem Akkordeon die Gemeinde vom „Michael“ zur Rickmer Rickmers.

Petrus hatte es „besonders gut“ mit uns gemeint! Er versorgte uns am Freitag während und nach der Eröffnung mit dem Hamburger Senator für Wirtschaft und Innovation, Herrn Michael Westhagemann, dem Kroatischen Botschafter in Berlin, S.E. Herrn Gordan Bakota und dem Generalkonsul der Republik Kroatien, Herrn Kristijan Tušek nicht nur mit ausgiebigen Regen, sondern dazu auch mit Winden z.T. in Stärke 5-7 und auch mal 8.

Zum Schluss dieser Eröffnung kam einer der erfolgreichsten Hamburger Bürger mit kroatischen Wurzeln, Herr Tomislav Karajica zu den anderen Offiziellen auf die Bühne und sprach über seine diversen Unternehmen und Firmen, unter anderen die uns so freundlich unterstützenden Firmen „Edeloptics GmbH“ sowie „More than PerformanceHamburger Dingam Nobistor“. Sehr eindrucksvoll!

Natürlich lassen sich Kroaten nie unterkriegen und so wurde bereits am Freitagabend an den tollen Gastroständen - aufgrund der Witterung - erst einmal vorsichtig gefeiert.

Aber dann ...:
Für Sonnabend und Sonntag war das Wetter eigentlich ähnlich windig-nass vorhergesagt. Doch der Wind hatte merklich abgeschwächt. Während der Regenschauer begaben sich die vielen Besucher unter die großen Schirme oder in die Gastronomie und fühlten sich dort auch sichtlich wohl. Und ach dem Regen begaben sich dann alle wieder ins „Freie“.
Auf der von der sächsischen Firma MWE-group von Robin Sasse und Rudi bestens beschallten und beleuchteten Kroatien Bühne lief ein Feuerwerk an kroatischer Kultur und Musik ab:
Die beiden Hamburger Kulturgruppen, HKZ Croatia Hamburg e.V. & Hrvatsko Kulturno Drustvo Napredak Hamburg e.V. und Hrvatska kulturna udruga Bremen, der Kulturverein Bremen e.V. begeisterten die Zuschauer mit attraktiven und buntgemischten Tänzen und Gesängen der Kroatischen Folklore. Sie wurden musikalisch mit großen Engagement von den begleitenden Musikern unterstützt. So war z.B. Herr Kristijan Lalić mit seinem Akkordeon fast permanent auf der Bühne. Sehr unterhaltsam und interessant und mit Leidenschaft - wie alle Musiker!

Die Musiker

unterhielten das temperamentvoll vor der Bühne tanzende Publikum bestens.
Und wenn es dann auf der Bühne einmal eine Pause gab, sangen und tanzten die kroatischen Gäste, Künstler und Mitwirkenden auf Kehrwieder vor den gastronomischen Ständen. Es war eine wunderbare hingebungsvolle Stimmung – trotz des feucht-kühlen Wetters – aber für gutes Wetter reisen wir ja alle nach Kroatien.

Auf der Bühne stellten sich auch erfolgreiche Kroaten und Kroatische Familien in Hamburg vor. Alle wurden entweder in Kroatien oder in Hamburg geboren und pflegen eine innige Beziehung zu ihrem Land und somit zu der kroatischen Kultur und ihren Wurzeln.

Zuständig für die leiblichen Genüsse waren:

An allen Ständen wurde bestens „a la Croatia“ gespeist und wohlmundende Weine aus Dalmatien, Slawonien und anderen Regionen genossen. Wir dürfen auch das herrliche Bier „Karlovacko“ nicht unerwähnt lassen - sowie die liebevoll selbstgebackenen Kuchen und weitere süße kroatische Köstlichkeiten auf dem Stand der Kulturvereine.

Informationen über besonders schöne Reisen gab es am Stand der kompetenten Reiseagentur für Kroatien, ID-Riva (der Mit-Eigentümer, Herr Selimir Ognjenovic war von Anfang an Feuer und Flamme für das Kroatien Festival) wurde kundig vertreten von Herrn Uve Bergmann und seiner Frau - und bei Herrn Romeo Draghicchio und Frau Zana Stani von „visitkroatien.de“, Tourismus Zentrale Kroatien in Frankfurt. Romeo Draghicchio erläuterte uns auf der Kroatien Bühne die schönsten Ziele für Hamburger und Norddeutsche Besucher.

Ganz besonders danken wir der Tourismus Zentrale in Zagreb für die Sponsorschaft der Kroatien Bühne.

Frau Diana Rickwardt, Geschäftsführerin der Hamburger Agentur FEINBRAND für Marketing & Werbung in Hamburg, mit starken kroatischen Wurzeln, veredelte das Kroatien Festival großzügig mit einem modernen kroatischen Corporate Design und den großen supertollen Fotos, die sofort weiter Lust auf Kroatien machten.

In „Dialogen auf der Bühne“ erlebten die Zuschauer viele in Hamburg bekannte und erfolgreiche Kroaten: Nico Tunici, Vito Lovric, Danijel und Anka Dabro, Diana Rickwardt, Mijoslav Šistov mit Filip Brekalo - (Kraljevaki vinogradi).
Ivica Perić und Vjekoslav Karačić sowie Berislav Injić und Snježana Holetić berichteten interessant über Ihr Leben und das Wirken in den Kroatischen Kulturvereinen in Hamburg.

Unser Dank gilt aber auch den vielen „Nicht-Kroaten“, die dieses außergewöhnliche Festival möglich gemacht haben: Herr Sören Lemke, Veranstaltungsleiter des 833. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG mit seinem exzellenten Team der BWI - Behörde für Wirtschaft und Innovation, Frau Sonja Tegtmeyer Veranstaltungsbeauftragte von der Hamburg Messe und Congress mit ihren Experten*innen, Herr Carsten Schmidt, der das Protokoll des Senators professionell leitete, Frau Andrea Heyden und ihr Profi-Team für die mediale Verbreitung des 833. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG und auch besonders des Kroatien Festivals.

Wir bedanken uns bei Hamburg.de für die großzügige Unterstützung auf www.hamburg.de/hafengeburtstag und bei den uns so fürsorglich professionell begleitenden Firmen:

sowie ganz besonders bei Herrn Wolfgang Tepel, der mit seinen Kollegen den 833. HAFENGBURTSAG HAMBURG technisch möglich machte, betreute und überall dort half, wo es nötig war - sowie bei unserem Auf- und Abbau Manager, Joachim Grell.

Und nun der Impulsgeber: Unser besonderer Dank geht an den Kroatischen Generalkonsul in Hamburg, Herrn Kristijan Tušek, seiner mit persönlicher Hingabe und größter Umsicht agierenden Assistentin, Frau Ilka Everth und dem immer unterstützenden Herrn Ante Pezo.
Der Generalkonsul fungierte als Kommandozentrale, (wie Vito Lovric unten so treffend schreibt) für die Vorbereitungen, Kontakte in Kroatien und Hamburg, die Durchführung, mit kroatischem persönlichem Enthusiasmus und Liebe zu „Land und Leuten“ mit den Notwendigkeiten, die eine konsularische Vertretung mit sich führt. Das GK hat alle Teilnehmer zusammengebracht und war der große Rückhalt des Festes und der kroatischen Community in Hamburg. „Mehr Kroatien in Hamburg geht nicht!“

Zum Schluss noch ein gekürzter Auszug (ohne Namensnennung) aus der WhatsApp Gruppe „Gastro“ am Tage nach dem Kroatien Festival. Er gibt uns einen guten Aufschluss über das starke Gefühl der „Hamburger Kroaten“ für ihr wunderbares Land:

 

Michael Wendt
Beauftragter der Freien und Hansestadt Hamburg
Für die Partnerländer beim jährlichen HAFENGEBURTSTAG HAMBURG
Hamburg, den 23. September 2022

Und das war das Kroatien Festival beim 833. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2022!